Wo sind wir

Seit einer Wochen sind wir in Guatemala unterwegs. Ein armes Land aber mit sehr freundlichen Einwohnern.

Unser aktueller Track in Guatemala

Und die Orte, wo wir übernachtet haben:

16.5.2019. In Todos Santos Chuchumatan. Das ist ein von hauptsächlich Indegenen bewohntes Dorf auf über 3'000 Meter. Seit langem waren die Temparaturen wieder einmal unter 20 Grad und wir mussten sogar lange Hosen anziehen.
15.5.2019. Im Turicentro San Jorge in Sacapulas.
14.5.2019. In Coban auf einem Parkplatz.
13.5.2019. In Lanquin auf dem Parkplatz der Exon Tankstelle. Nicht besonders schön, aber mit sauberen WCs und warmer Dusche (es war immer noch so heiss, dass ich lieber kalt duschte). Und man kommt auch mit den Leuten ins Gespräch. So erfuhr ich unter anderem, dass ein Tankstellenmitarbeiter ca. 1000 Quetzals im Monat verdient (umgerechnet knapp Fr. 150).
12.5.2019. Bei den Cuevas de Candelaria, einer Höhlenformation wo wir zuerst zu Fuss und dann mit Schläuchen die Höhlen erkundeten.
11.5.2019. Hotel y Camping Linda Vista am Lago Petzen Itza. Hier haben wir übernachtet, weil die Eigentümer auf Filou aufpassten, während wir die Ruinen von Tikal besuchten. D.h. Filou wurde an einen Pfosten im Restaurant angebunden und wartete sehnsüchtig auf unsere Rückkehr.
10.5.2019. Hotel y Restaurante El Muelle am Lago Petzen Itza.

8949total visits,3visits today

12 Gedanken zu „Wo sind wir

  1. Hallo ihr weltenbummler,etwas neidisch sind wir schon,freuen u ns auf landschaftsbilder von den faröern und island!! Toni und susann rihs reisen demnächst auf die faröer auch mit fähre . Lässt später island und noch später british colombia von uns grüssen,wir haben dort in den bergen(garibaldipark bei squamish) 1 jahr. In einem blockhaus gearbeitet..werde eure abenteuer verfolgen, hoffe auf tolle bilder.l gr ursle und koni aus glattfelden

    1. Lieber Jup
      Danke für die guten Wünsche. Heute war das Wetter schon viel besser, wir wanderten nach Kirkjubøur und auf halbem Weg schien dann auch die Sonne.

  2. Es war so schönes Wetter bei uns in der Schweiz, dass ich eure Reise glatt vergessen habe. Seit ein paar Tage ist das Wetter nun herbstlich und ich habe mir die Zeit genommen eure Reiseberichte und Bilder anzuschauen.
    Super macht ihr das! Erinnerungen an Island wurden wieder wach: superschön!
    Ich wünsche euch ebenso schöne Eindrücke in Canada bevor es Winter (sprich kalt) wird!!!
    Liebe Grüsse
    Jup

    1. Ja, der Gold Rush ist noch allgegenwärtig: Ghost Towns, umgepflügte Flussbette, abgesteckte Claims, Museen. Es gibt Ortschaften, die haben jetzt 1’500 Einwohner und während des Gold Rush ware es 30’000.

  3. Tolle Seite und schöne Bilder! Hab gerade Euren Bericht über Utah gelesen: sehr gut! Haben uns so auf die Wüste gefreut und jetzt sitzen wir hier in Moab seit 3 Tagen im Regen. Mit dem Offroadfahren wird’s eher nix bei dem Wetter. Genießt die Sonne und das Meer in La Paz! Da wären wir im Moment auch gern 🙂
    Viele Grüße Monika und Georg

    1. Liebe Monika, lieber Georg

      Wir geniessen das schöne Wetter nach dem doch eher kühlen Sommer in Alaska.

      Hoffentlich wird es auch bei euch bald wärmer und trocken.

      Hasta luego
      Felix

  4. Hola Tina uns Felix
    Verfolgen in Gedanken mit Interesse eure Weiterreise und freuen uns auf jeden Bericht und die Fotos. Spannende Weiterfahrt und alles Gute. Hoffentlich auf Wiedersehen. Herzliche Grüsse aus unseren Ferien in der Schweiz. ♡li Sylvia und Richard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.